Engagierte Schüler im Rampenlicht

Dr. Gerd Koch, Geschäftstleiter der Bädergesellschaft Lünen, stellte sich in der Schwimmhalle den bohrenden Fragen der vier Kinder, die das Interview ganz allein führten. (Bild: Jochen Linz/PiLi)

Brambauer. Luca Schwarz ist ein neunjähriger Schüler aus Brambauer. Sein liebstes Hobby:
Wasserball in der Kleinschwimmhalle am Karrenbusch. Weil diese aber bald geschlossen werden soll, sammelte der Junge Unterschriften und kontaktierte mal eben das Fernsehen. Gestern stand Luca mit seinen Freunden im Rampenlicht des ZDF.

 

Luca und seine Freunde besuchen jede Woche das Wasserball-Training des SV Brambauer 50 in der Kleinschwimmhalle. Zu Fuß sind das nur ein paar Minuten bis zum Bad, doch dieser Weg könnte bald nur noch mit dem Bus oder dem Auto geschafft werden: Sobald das neue Zentralbad laut Ratsbeschluss in Lünen-Mitte gebaut ist, fällt die Kleinschwimmhalle vermutlich der Abrissbirne zum Opfer.

"Wie sollen wir dann zum Training kommen", sorgen sich die kleinen Schwimmer der E-Jugend. Also sammelten Luca Schwarz, Joscha Zander, Lukas und Lena Diekmann über 120 Unterschriften - ganz allein. Um auf ihren Widerstand aufmerksam zu machen, klingelten sie an Haustüren, gingen in Geschäfte - und schrieben einen Brief ans Kindernachrichtenmagazin "Logo!" des ZDF.

 

Kaum eine Woche später besuchte ein Kamerateam des ZDF die Kinder im Schwimmbad, um einen zweiminütigen Beitrag mit ihnen zu drehen. Auch Trainer Wolfgang Lang war bei den Dreharbeiten mit dabei. Die vier Schüler drehten ein paar Runden im Becken, sprangen ins Wasser und zeigten einen Trainingsablauf. Sogar mit einer Unterwasserkamera verfolgte das ZDF-Team jede Bewegung.



Nachdem sich die vier Wasserratten einzeln vorgestellt hatten, brachte "Logo!"-Redakteurin Steffi Thum noch einen besonderen Gast mit ins Schwimmbad: Dr. Gerd Koch, Geschäftsleiter der Bädergesellschaft Lünen, sollte den vier Kindern Rede und Antwort stehen. "Wie sollen wir demnächst zum Training kommen? Warum wird das Schwimmbad überhaupt geschlossen und was
können wir dagegen tun?" - Luca, Joscha, Lukas und Lena nahmen Dr. Gerd Koch in die Mitte und löcherten ihn mit dutzenden Fragen. Der Geschäftsleiter der Bädergesellschaft versuchte, dem Wissensdurst seiner Interview-Partner gerecht zu werden: "Die Kleinschwimmhalle kann nur gerettet werden, wenn sie komplett von einem Trägerverein übernommen wird", so Dr. Gerd Koch.

Im Laufe der nächsten Woche soll der Beitrag gesendet werden. "Logo!" wird samstags um 8.50 Uhr im ZDF und montags bis freitags um 15.50 sowie montags bis donnerstags um 19.50 Uhr ausgestrahlt.

 

20.06.2007

Zurück