Aktuelles - 2022

Paul Jahnke freut sich schon auf den Startschuss im Freibad Brambauer

Die Sonne scheint, der Frühling ist da. Allmählich erwacht auch das Freibad Brambauer aus dem Winterschlaf. Auch wenn es noch eine Weile dauern wird, bis Schwimmer dort wieder Bahnen ziehen.

Paul Jahnke engagiert sich seit 2003 für das Freibad Brambauer. Derzeit laufen die Vorbereitungen für die neue Saison. © Goldstein/Collage Klose

Paul Jahnke kann es kaum glauben – es sind tatsächlich schon 19 Jahre vergangen, seitdem der engagierte Brambaueraner das erste Mal im Freibad aktiv wurde. Nicht zum Schwimmen, sondern, um das Freibad weiter zu erhalten. Seitdem ist er, zusammen mit vielen anderen Ehrenamtlichen, jedes Jahr im Frühling bereit, um das beliebte Bad bereit für die neue Saison zu machen.

Die Grünflächen und die Pflanzen werden derzeit im Freibad für die neue Saison bearbeitet. © Günther Goldstein

Das war in den vergangenen zwei Corona-Jahren keine einfache Aufgabe. 2020 mussten die Mitglieder des Träger- und des Fördervereins sogar schweren Herzens mitteilen, dass aufgrund der Pandemie das Freibad gar nicht öffnen kann. Im vergangenen Jahr ging es dann – unter Auflagen – wieder. Allerdings erst ab Juni. „Wir mussten Eingang und Ausgang trennen, Kameras anbringen. Aus dem vergangenen Jahr haben wir viel gelernt und müssen jetzt einfach nur alles wieder anbringen“, so Jahnke. Geplant ist – je nach Wetterlage – dass das Freibad zwischen 8. und 15. Mai öffnen wird. Der  vorverkauf für Saison- und Zehnerkarten läuft aber bereits. „Das machen wir bewusst, weil so eine Saison- oder Zehnerkarte vielleicht auch ein nettes ostergeschenk für die Schwimmbegeisterten ist."

Bei strahlendem Sonnenschein sind die Ehrenamtlichen derzeit jeden Tag auf dem Freibadgelände. © Günther Goldstein

Karten gibt es an den Freibad-Kassen montags bis freitags von 8 bis 13 Uhr. „Leider mussten wir die Preise für die Einzelkarten etwas erhöhen, angepasst an die Bädergesellschaft“, so Jahnke. Die Preise für die Saisonkarten bleiben wie in den vergangenen Jahren. Eine Zehnerkarte für Erwachsene kostet 44 Euro, für Kinder (bis zum vollendeten 15. Lebensjahr) 24 Euro. Die Saisonkarte für Erwachsene bleibt bei 120 Euro, bei Kindern bei 60 Euro. Fördervereinsmitglieder zahlen 100 Euro für die Saisonkarte. Schulkinder können auch eine Ferienkarte kaufen, die vom 27. Juni bis 9. August gültig ist und 18,50 Euro kostet. Die Tageskarte kostet in diesem Jahr für Erwachsene 4,90 Euro, Kinder zahlen 2,70 Euro. Die Familienkarte (vier Personen, maximal zwei Erwachsene) schlägt mit elf Euro zu Buche. Es gibt auch wieder eine Abendkarte, die ab einer Stunde vor Ende der Badezeit gilt und 2,50 Euro für Erwachsene und 1,50 Euro für Kinder kostet.

Frisches Wasser zu Ostern im Becken

Ohne die vielen Ehrenamtlichen, die das Bad vorbereiten und auch betreiben, wäre eine Eröffnung nicht möglich. „Wir hoffen, dass wir zu Ostern das frische Wasser im Becken haben“, so Paul Jahnke. Momentan kümmert sich das Team täglich ums Auswintern des Geländes. „Wir erledigen Grünpflegearbeiten und danach geht es um die Umrandung des Beckens“, sagt Jahnke. Natürlich benötige man immer wieder auch neue Ehrenamtliche, denn das Team wird ja auch nicht jünger. Viele sind, wie Jahnke, schon seit vielen Jahren dabei. „Man merkt so gar nicht, wie die Zeit vergeht, nur der Körper zeigt es einem.“ Deshalb kümmert sich der Brambaueraner auch mehr um die Logistik für die Arbeiten und überlässt körperlich schwere Tätigkeiten jüngeren Freiwilligen.

Die Arbeit im Freibad geht derzeit nicht aus. Im Mai sollen dort wieder Schwimmer unterwegs sein. © Günther Goldstein

Jetzt freut er sich nicht nur auf den Startschuss für die Freibadsaison, sondern erstmal auch auf eine Müll-Sammelaktion am Sonntag, 27. März. Von 11 bis 14 Uhr wird in Lünen an 15 Stationen von freiwilligen Helfern Müll gesammelt. Alle Interessierten sind dazu willkommen: „Ich glaube schon, dass viele Leute mitmachen werden.“ An vier Stationen können sich die fleißigen Sammler auch verpflegen. Und zum Abschluss sind alle ins Freibad Brambauer eingeladen, wo ab 14 Uhr gegrillt wird und es auch Getränke gibt. Grillgut und Getränke werden gespendet. Jahnke: „Aber wenn jemand von den Teilnehmern etwas spenden will, sagen wir nicht Nein.“ Die Spenden sind fürs Freibad Brambauer
gedacht und für den benachbarten Hundewald Doghausen. Auch dort engagiert sich Paul Jahnke von Anfang an.

von Beate Rottgardt

 

25.03.2022